Samstag, 11. Dezember 2010

Rückblick

Mal abgesehen von notorischem Geldmangel, war 2010 ein tolles Jahr für mich. Ich habe meinen ersten Roman geschrieben und damit eine Agentur gefunden, die sich nun darum kümmert, ihn an den Verlag zu bringen. Und auch wenn ihn niemand verlegen sollte, war es doch eine wichtige Hürde für mich, die ich bewältigt habe. Ich habe ihn zu Ende geschrieben, wie auch immer das Ergebnis aussehen mag.

Zur Zeit schreibe ich an meinem zweiten Manuskript und stehe kurz vor der magischen 100 Seiten Marke. Und bis auf einen kurzen Hänger, den ich heute Morgen überwunden habe, läuft das wirklich gut. Die Geschichte entwickelt sich praktisch von alleine, die Protagonisten gehen ihren Weg.

Ich habe lange Zeit versucht alles richtig zu machen, mich an irgendwelche Regeln zu halten. Mittlerweile denke ich, dass es wichtig ist die Regeln zu kennen, sich damit auseinanderzusetzen, was man tut, aber irgendwann muss man die Ratgeber zuklappen und weglegen. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, es gibt nur den eigenen Weg, und ich hoffe, dass ich den finden werde.

Aber all das hätte ich nicht geschafft, wenn ich nicht wirklich gute alte und neue Freunde  gehabt hätte, die mir zur Seite gestanden haben und das auch hoffentlich weiterhin tun werden, denn ich bin wahrlich eine beschissene Nervensäge. *g

Ich freue mich auf das kommende Jahr und bin zuversichtlich, dass es immer weiter bergauf geht, und das wünsche ich auch all meinen Freunden, ob nun hier im RL oder am anderen Ende der Leitung. Nähe hat nichts mit Entfernung zu tun.

Ein schönes Wochenende und einen schönen 3. Advent!
Simone

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen