Freitag, 13. Mai 2011

Augenaufschlag


Im Garten lag ich, fest geschloss‘ne Lider.
Kein Sonnenstrahl erhellte meinen Traum.
Und jeden Tag zu gleicher Stunde, immer wiederwiederwieder,
erklomm ich unsren alten Apfelbaum.

Nie fiel ich, niemals auch erreichte ich die Krone,
nie fing ein Windhauch sich in meinem Haar.
Und an des Tages Ende war mein Lohne,
dass ich im gleichen Garten wie am Morgen war.

Die Zeit verrann, die Furchen auf der Stirne wurden tiefer,
das Gras wuchs höher noch als unser Dach.
Und als ich wieder kletterte, da lief ein
Hund an meinen Baum und hob das Bein.
Und ich wurd‘ wach.


© Simone Keil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen